2014-05-25 RP Rollende Steine

Beitragvon LyAvain » 03.06.2014 14:12

Ich traf Sandy im Späherland und sie war grummelig. Sie hatte entdeckt, dass die Alten einen Schnapsbrenne Apparat hatten. Das gefiel ihr nicht. Ich erzählte ihr, dass ich sie beobachtet hatte.
YohShi gesellte sich zu uns und wir beschlossen, zu schauen, ob der Stein der Pallas noch dalag, wo wir ihn gefunden hatten. Im Kriegerdorf erfuhren wir, dass Afra wohl versuchen wollte heute den Stein zu heben... Also streben alle zu dem Wasserfall im Eulenwald. Es war eine ansehnliche Ansammlung Amazonen. Von Afra keine Spur. Aber nur kurz dann kan sie rufend mit einem Boot um die Ecke...
"Ich haaaabbeeeeee keine Angst vor Wasserrrr.... Ich bin die staarke AAaaaffraaaaaaa!!!"
Ich musste leise lachen... Dann sauste ich los mein Kanu zu holen und die beiden umgebauten Weinschläuche. Als ich angepaddelt kam, hatten schon einige andere Amazonen die gleiche Idee gehabt.
Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild

Vorsichtig fuhr ich zu Afra und gab ihr den Weinschlauch... Nun war sie ein Fisch, dachte ich und grinste in mich hinein. Rimo gab ich den anderen Weinschlauch.
Plötzlich fiel was in mein Boot und es schaukelte. Es war nur Mine die von oben herab gesprungen war, sie entschuldigte sich und setzte sich hin. Ich balancierte das Boot mit dem Paddel aus.
Dann versuchte ich zu sehen was passierte. Afra war ins Wasser gehüpft und Rimo mit. Einige andere Amazonen sprangen ebenfalls hinein und schwammen oder tauchten.
Es war ein Wunder, dass bei dem Gewimmel niemand umgefahren wurde oder ertrank.
Doch Afra schaffte es.. Sie buddelte den Stein aus und schleppte ihn allein Richtung Brückenfundament. Einmal liess sie ihn wohl fallen. Denn sie tauchte schimpfend und fluchend auf. Der Stein war ihr wohl auf den Fuss gefallen.
Sie tauchte aber wieder runter und schleppte weiter. Schliesslich tauchte sie am Ufer auch und schob den Stein auf den Sand.
Nun dachte ich, müssen wir ein Floss bauen um den Stein ohne Mühe an der Küste entlang zum Strand unterhalb des Schamanenkreises zu bringen. Aber nein. Die Amazonen waren verrückt, allen voran unsere Schamanin... Sie wollten den schweren Fels den steilen Hang hinaufzerren und oben über das Land zum Schamanenkreis bringen... Was für ein Aufwand.

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild

Aber meine Einwände wollte niemand hören, ein Floss sei zu gefährlich, der Stein könne ins Wasser fallen... Ich schüttelte nur den Kopf, half dann aber mit.
Zuerst den Stein den Hand hoch, dann auf Rollen gelegt. Immerhin wurden Pferde geholt um ihn zu ziehen. Ich rief meinen Schwarzen, kam aber nicht an dem Stein vorbei, der schon halb auf der Brücke lag. Also ritt ich schnell durchs Hafendorf, am Sanctum vorbei, am Tempel und durch den Wald zur anderen Seite der Brücke.
Dann ging es Stück für Stück Richtung Kriegerdorf. Die Pferde zogen und die Amazonen zu Fuss sorgten dafür, dass er in der spur blieb.
Am Hang hinter dem Kriegerdorf runter zum Strand spannten wir die Pferde um, so dass sie bremsten statt zogen.

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild

So gelangten wir zur Treppe unterhalb des Schamanenkreises.
Was nun? Pferde konnten keine Treppen steigen. Also hob Afra kurzerhand den Stein, Stufe für Stufe an und der Rest zog oder schob. Wie auch immer, wir schafften es bis in den Kreis. Da liessen wir uns alle ins Gras fallen.

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild

Susi wollte ihn noch auftstellen, was keine Begeisterung hervorrief. So verlegten wir das auf den nächsten Tag und wollten gleich eine kleine Zeremonie draus machen...

Es sollte aber ganz anders kommen...

*Ly legt kurz die Feder beiseite und streckt sich*

Möge Aenigna der Geist des Windes über dich und deine Wege wachen!

 

LyAvain
Benutzeravatar
Forengeist