Re: Späherberichte

Beitragvon Svenja Jigsaw » 24.01.2017 23:32

Svenja bläst den Staub, der sich inzwischen auf das Tagebuch gelegt hat ab und schreibt hinein...

Es ist wieder einige Zeit ins Land gegangen und irgendwie kommen wir kaum dazu, das Tagebuch weiter zu führen...

Ich fasse mal zusammen, was inzwischen passiert ist.

Zunächst haben wir eine neue Schneiderin. Sie stammt aus Schweden und somit ganz weit aus dem rauen Norden. Mit ihr kam noch eine weitere Landsfrau zu uns.

Wir haben inzwischen unser Wintersonnenwendfest gefeiert. Ich war wieder mal dabei, als wir den Bock gefangen haben. Da das Sanctum neu errichtet wurde und damit an Ort und Stelle nicht mehr so viel Grasland frei war, erwies es sich als mühevolleres Unterfangen, als in den letzten Jahren. Aber mit etwas Geduld und Geschick konnten wir einen Bock fangen, den uns Artemis geschickt hat. Es war wieder eine sehr schöne Sonnenwendfeier.

Vobe entdeckte in der Nähe des Sanctums eine neue Höhle, die wir natürlich sofort in Augenschein nahmen. Wie sich herausstellte, ist es Afras Höhle. Hier können wir unsere neue Schatzkammer einrichten und wahrscheinlich noch einiges mehr. Während wir uns diese Höhle ansahen, aß Ruri übrigens einen Käfer. Davon wurde einer unserer schwedischen Freundinnen derart schlecht, dass die hilfsbereiten Elfen mit ihrer Medizin eingreifen mussten...

Auch wir Späher haben unsere Höhle ein wenig umgeräumt und insbes. die Geheimkammer neu geordnet und alles auf Vordermann gebracht, wie man so schön sagt. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell sich wie viele Dokumente ansammeln...

Und wenn Jenniffer nicht gerade mal wieder Honigtöpfchen im Spähergarten verteilt, um die Elfen anzulocken, macht sie sich immer mehr nützlich. Sie rächt den Schrein der Aenigna, fegt das Kartenhaus aus, und manchmal stellt sie sogar das Essen bereit und heizt unsere Feuerstelle an. Leider verschwindet sie danach immer wieder im Wald. Sie verstehe nicht, warum wir so viel Fleisch essen und könne es nicht ertragen, sagt sie...

Und Ly weilt wieder in den Bergen. Ich habe sie schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen...

Das wäre das wichtigste in Kürze. Es wird Zeit fürs Bett. Morgen steht weitere Korrespondenz für die Arbitra an.

Svenja pustet die Tinte trocken, klappt das Tagebuch zu und legt es zur Seite.
Svenja Jigsaw 
Benutzeravatar